Farewell Ford Focus

Veröffentlicht: [Source]
Tags:  Auto privat

Am Donnerstagabend war es soweit, die Werkstatt meines Vertrauens hat angerufen. Die haben recht lakonisch gefragt, ob sie an meinem Focus überhaupt noch etwas machen sollen. Erst mal war ich geschockt! Wieso? Warum? Und überhaupt! Unser Focus, gerade mal 10 Jahre alt und mit 167000km ja fast noch neu.

Turboladerschaden - Kostenvoranschlag ca. 2500,-- Euro!

Außerdem würden die Reifen und die Achslager hinten uns wohl auch im nächsten halben Jahr beschäftigen. Das war es dann wohl! Das Auto ist das Geld nicht mehr wert. Leider! Viele Erinnerungen stecken in der Kiste, sehr viele. Urlaub mit und ohne Wohnwagen in Frankreich, an Nord- und Ostsee. Unsere beiden Jungs habe ich mit dem Auto nach Ihrer Geburt aus dem Krankenhaus geholt. Meine Frau mit Wehen dort hingebracht. So manche Nacht habe ich habe ich in der Kiste geschlafen wenn ich mit DK0CG unterwegs war. Oder ich habe ihn als mobiles Shack genutzt.

Ich habe mich damals für das Auto aus reinen Vernunftsgründen entschieden. So viel Laderaum für so wenig Geld konnte damals kein Mitbewerber bieten. Die 90 PS aus dem 1.8l Diesel waren ausreichend. Gerne hätte ich damals seinen VW mit 30 PS mehr genommen, aber das war einfach nicht zu bezahlen. Jetzt bin ich echt richtig traurig! Nicht nur ich, unser Großer hat gestern auch echt geweint, wegen seines Focus - er ist ja schließlich damit aus dem Krankenhaus geholt worden!

Puh! Aber show must go on! - am Samstag haben wir uns dann einen würdigen Nachfolger ausgesucht. Wenn wir Ihn abholen, werde ich wieder hier berichten!

So long, Thomas.

Comments powered by Disqus
Share