Erste Eindrücke vom neuen Auto

Veröffentlicht: [Source]
Tags:  Auto privat

So jetzt habe ich die erste Tankfüllung mit dem Galaxy verfahren und kann Euch ein bisschen mehr zu unserer neuen Familienkutsche sagen. Geworden ist es jetzt der

Ford Galaxy Trend

Baujahr 2011 Hubraum: 1560 cm³ Anzahl Sitzplätze: 7 Kraftstoffverbr. komb.: ca. 5,2 l/100 km Kraftstoffverbr. innerorts: ca. 5,9 l/100 km Kraftstoffverbr. außerorts: ca. 4,9 l/100 km CO2-Emissionen komb.: ca. 139 g/km Anzahl der Türen: 4/5 Türen Schadstoffklasse : Euro5

nach dem wir als vierköpfige Familie aus den Dimensionen unseres alten Focus irgend wie raus gewachen waren und Alternativen von Mitbewerbern meist a) nicht verfügbar, oder b) zu teuer gewesen währen, stand eigentlich nur noch die Motorisierung zur Diskussion.

Erster Schock

Als ich das Auto am 15.03.2012 vom Händler geholt haben, war der Tank leer. An der Tankstelle stellte sich also der erste Schock ein - es passen 100,01 Euro in den Tank!

O.k. - der Bordcomputer behauptet dann auch mit der Tankfüllung 950km weit zu kommen. Das glaube ich aber erst mal nicht und bleibe skeptisch. Aber 910km später bin ich angenehm überrascht.

Verbrauch

Der Bordcomputer hat mich anscheinend nicht angelogen. Die initial abgeschätzten 950km bekomme ich locker aus dem Tank. Als mich das Auto mit einem freundlichen ping auf einen nötigen Tankstopp aufmerksam macht, sieht das Display immer noch so aus:

es wären also theoretisch 991,5km geworden. das ist ein Durchschnittsverbrauch von 7,4l/100km laut Bordcomputer oder sogar 7,1l/100km, laut eigener Rechnung. Das entspricht natürlich nicht den Normangaben des Herstellers, ist aber sparsamer als unser alter Focus.

Ausserdem kann ich auch noch innerhalb der Osterferien weniger teuer tanken. Ich bekomme den Liter Diesel für 1,479 Euro. In den Tagen zuvor wurden dafür immer wieder auch 1,529 Euro verlangt.

Wohlfühlfaktor und Spaß

Alles in allem ist das Auto toll. ´tschuldigung, aber ich schreibe über einen Fühlfaktor, da darf ich auch mal so wenig differenziert sein. Das Auto vermittelt einen wertigen Eindruck, nix fühlt sich billig an. Alle Klappen, Fächer, Knöpfchen und Schalter haben ein sehr angenehme Haptik und das Gefühl beim Kauf auf das Geld geschaut zu haben, bleibt aus. Die Verarbeitung und die verwendeten Materialien scheinen deutlich besser zu sein als bei unserem Focus oder gar unserem abgegebenem Ka.

Annehmlichkeiten wie, Parkpilot, zweizonen Klimaanlage und Freisprechen über das Orginal Fordinfotainmentsystem sind wohl heutzutage Standard, begeistern aber, wenn man aus einem zehn Jahre alten Auto in ein quasi neues einsteigt.

Erst mal gestartet ist das Auto angenehm leise und die in vielen Tests erwähnte Anfahrschwäche hat man ziemlich bald im Griff. Das für mich völlig neue 6-Ganggetriebe bedarf einiger Gewöhnung und ich schalte schon deutlich mehr, als ich das von früher gewohnt war. Aber die Abstufung passt gefühlt gut zum kleinen Motor und der kommt letztlich wider erwarten sogar spritzig rüber. Das Fahrwerk ist angenehm straff und wenn man sich an die Dimensionen des fast 5m langen Raumschiffes gewohnt hat, ist das Auto sehr gut zu handeln und definitiv parkhaus- und innenstadttauglich.

Und das wichtigste: Platz... ja es ist immer noch kein VW Multivan, aber man muß den großen Chariot nicht mehr komplett zerlegen und es bleibt trotzdem Platz für das Zeug, dass wir so zu einem Tagesausflug mitschleppen.

Fazit bis hier hin

Natürlich ist es für ein Fazit zu früh, bis jetzt haben wir die Entscheidung jedoch nicht bereut. Es sind noch keine wirklichen Schwächen aufgefallen und der kleine Motor hält mehr als ich erwaret habe. Der Verbrauch ist für die Größe des Autos in Ordnung. Die zusätzlich Angebaute Anhängerkupplung bietet zusätzliche Flexibilität.

Einzig der Seitenhalt, der von den Sitzen geboten wird, ist dürftig. Dafür entsch$auml,digt die Beinfreiheit der zweiten Reihe!

Wir würden es wieder tun... auch wenn es mal wieder nur eine Vernunftsentscheidung war!

Grüße, Thomas

Comments powered by Disqus
Share