Was fehlt #scriptogram zum richtigen Blog?

Veröffentlicht: [Source]
Tags:  Blog Computer Tools

Problem

Wenn man scriptogram mit echten Blogs vergleicht fällt eines sofort auf, Besucher können Blogbeiträge nicht kommentieren. Das Ganze ist also bestenfalls Web 1.5 aber wohl kein Web 2.0 :-)

Lösung

Aber auch hierfür gibt es eine Lösung - externe Anbieter. Anbieter wie Livefyre oder Disqus

Beide habe ich ausprobiert aber nur einen zum Laufen bekommen, bei Livefyre gab es das Problem, dass ich angeblich schon ein Blog mit dem Dienst betreiben würde unter dem verwendeten Login. Dachte davon würde ich wissen...

Letztlich funktioniert es aber wohl mit beiden Diensten gleich, nachdem man sich einen Account eingerichtet und eine benutzbare eMailadresse bestätigt hat,

kann es los gehen. Dazu muß man im HTML Editor des scriptogram-Adminbereiches den, vom Anbieter angebotenen Code einfügen. Bei Disqus sieht das so aus:

Man muss ein bißchen probieren, in welchem View das Kommentarfeld angezeigt wird. Kommt man aus dem Archiv oder über die aktuelle Seite soll das Kommentarfeld angezeigt werden, wenn man allerdings über den Home-View kommt, sollte der Kommentar nicht angezeigt werden, weil er dann zu home-Page und nicht zum Blogeintrag gehört.

Weitere Herausforderungen

Soweit bin ich dann auch fast ohne Hilfe gekommen, dann allerdings sah das ganze irgendwie komisch aus. Nämlich so:

Jetzt musste ich, der regelmäßige Leser ahnt es schon, den chaosblog um Hilfe bitten. Er hat dann das ul aus dem CSS entfernt. Das hatte wohl irgendwelche komischen "bullet points" in meinen Kommentarblock eingefügt. Das stört mich jetzt nicht weiter, denn ich habe bisher keine Listen in meinen Blog-Posts benutzt.

Viel Spaß beim Ausprobieren und hinterlasst mir doch in Zukunft mal den einen oder anderen Kommentar. Diese sind übrigens erst sichtbar, wenn sie über die Moderations-Web-Seite des Anbieters freigegeben wurden. Dazu versendet Disqus eine eMail. Somit läuft man auch nicht Gefahr irgendwelche illegalen Links auf seiner Blog-Seite veröffetlicht zu haben.

Grüße, Thomas

Comments powered by Disqus
Share