Warum bloggt man?

Veröffentlicht: [Source]
Tags:  Blog privat

Keine Ahnung warum andere bloggen, aber ich würde gerne meine Motivation Webseiten zu erstellen und zu pflegen erläutern. Ich pflege diverse Webseiten und letztlich haben mich unterschiedliche Gründe dazu bewegt die jeweilige Seite zu erstellen.

Amateurfunk Seiten

Sowohl meine private DL3NGN-Webseite, als auch die Seiten der Konteststationen DK0CG und DQ7A sind entstanden um Gespächspartner weitere, über den kurzen "on air"-Kontakt hinausgehende Informationen über jeweilige Amateurfunkstation zugänglich zu machen. Nach dem ich mich selbst immer wieder dabei ertappe, nach einem Funkkontakt, im Web über meinen Gesprächspartner und dessen Setup Informationen zu sammeln, wollte ich diese Neugier auch für den Rest der Amateurfunkwelt befriedigen. Ausserdem können im Web, im Gespräch, durch Störungen ggf. falsch verstandene Dinge nachgelesen werden. Einen besonderen Status nimmt die DB0EBA-Webseite ein, ein IP-Vernetztes Amateurfunkrelais, das weltweit erreichbar ist und den Status über seine Erreichbarkeit automatisch in Netz stellt. Hier ist es offensichtlich, das ein bißchen weltweite PR-Arbeit hilfreich ist um die Nutzung zu erhöhen.

Ein weiterer Grund sind z.B. Bastelanleitungen, Erfahrungen mit Geräte und/oder Antenne (Liste kann man beliebig vorsetzen) an zubieten. Mir selbst haben Beschreibungen von Amateurfunkkollegen und Mitkontestern häufig geholfen meine Station und meine Betriebstechnik zu verbessern, oder einfach eine Entscheidungshilfe geboten, die bei einer Anschaffung eines neuen Gerätes von nöten war.

Den Vorwurf der Selbstdarstellung, kann ich natürlich nicht komplett abstreiten, aber wenn man sieht mit welchen Gerätschaften und Hardwareparks andere OMs unterwegs sind, müßte ich mich eigentlich verstecken und dürfte diesen Vergleich nicht eingehen.

Foto-Blog

Beim erstellen meines Foto-Blogs, ging es mir darum Fotointressierten, einen Teil meiner Machwerke vorzustellen, Kritik darüber einzusammeln und besser zu werden.

Wenn ich mir andere Foto-Blogs anschaue, finde ich es einfach toll schöne Bilder zu sehen und Anregungen einzusammeln. Soweit will ich nicht gehen. Meine Bilder sind sicher wenig Inspiration für echte Fotografen und Einsteiger oder Laien werden sicher Nachahmenswerteres im Netz finden. Aber als Anlaufpunkt für befreundete Fotografiebegeisterte, hat sich das kleine private Foto-Blog schon häufig bewährt.

Meine Fähigkeiten als "Foto-Erzeuger" (nein, ich bin kein Fotograf) stufe ich als rudimentär ein. Somit habe ich auch hier Schwierigkeiten den Vorwurf der Selbstdarstellung zu akzeptieren.

Scriptogram-Seite

Hier befriedige ich ohne grossartige Ansprüche mein privates Mitteilungsbedürfnis. Stelle weiter Informationen zu mir und meinem Alltag ins Netz und schreibe, was den 140-Zeichen-Rahmen von Twitter spreng. Manchmal schreibe ich einfach nur, um mir den Psychologen zu sparen, oder meiner Frau mit dem neusten Quatsch nicht auf die Nerven zu gehen.

Das Blog ist meins, nur für mich, hier schreibe ich was ich denke. Hier lebe ich Selbstdarstellung und sonne mich in "Zugriffsstatistiken" - hier bin ich Mensch, hier will ich es sein! Sorry!

Aufruf

Alle von mir erstellten Webseiten, ausser die www.DQ7A.de bieten mindestens über ein Gästebuch die Möglichkeit Komentare zu hinterlassen. Leider wird das in meinem Fall sehr selten genutzt. Gelesen werden die Seiten aber. Das läßt sich über mein Piwik auch nachvollziehen.

Also belohnt mich doch, oder kritisiert mich, egal - Hauptsache: Lasst etwas von Euch lesen!

Grüße Thomas

Comments powered by Disqus
Share